NRW.BANK Münster

Beschränkter Wettbewerb
VOF-Verfahren
1. Preis
Fertigstellung 2009

Landschaftsarchitektur
WES & Partner

Der Neubau der NRW.BANK an der Friedrichstraße formuliert eine neue städtebauliche Situation für diesen Ort. Im Zusammenspiel mit dem freigestellten Altbau der ehemaligen Landesbank entsteht auf einer leicht angehobenen Plattform ein öffentlich zugänglicher Platz. Der Neubau ist als kompaktes Volumen mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen entwickelt. Im Erdgeschoss des Gebäudes befinden sich Konferenzräume und das Mitarbeiterrestaurant. Die in den Obergeschossen liegenden Büroräume werden über repräsentative Aufzüge und durchgehende Lufträume räumlich attraktiv miteinander verknüpft. Der ebenfalls als Bürogebäude genutzte Altbau schließt über eine Wegeverbindung im Sockelgeschoss an den Neubau an. Zur Platzseite hin entsteht ein öffentlich zugängliches Café. In der Vereinigung beider Gebäude auf einer gemeinsamen Basis ergibt sich das Bild eines offenen, zukunftsorientierten Bankhauses, das gleichwohl seine Wurzeln nicht verleugnet.