BBZ Mölln

Offener Wettbewerb 2014
1. Preis
Fertigstellung 2020

 

Außenanlagen
Landschaftsarchitektur+

Der Neubau für das Berufsbildungszentrum Mölln gibt dem bestehenden Gebäudeensemble eine räumliche Fassung in Richtung Westen. Ein langgestreckter, einfach geschnittener Baukörper schließt das Schulgelände zu einem Campus zusammen und definiert eindeutige Außenräume unterschiedlicher Qualitäten. Durch die Platzierung des Neubaus verlagert sich der Schwerpunkt des Schulkomplexes, ein Prozess, der durch die letzten Erweiterungsmaßnahmen bereits in Gang gesetzt wurde. Die Schaffung einer neuen Wegebeziehung zwischen Heinrich-Langhans-Straße und Hempschört trägt dieser Entwicklung Rechnung und schließt das Schulgelände über den Campus hinweg auf. Der Baukörper reagiert durch geschickte Einbettung der großvolumigen Nutzungen in die vorhandene Topographie auf die Maßstäblichkeit der Umgebung. Durch die dem Geländeverlauf folgende Höhenstaffelung des Baukörpers entstehen großzügige, ruhige Dachterrassen, zu denen sich die gemeinschaftlich genutzten Räume orientieren.